In Bamberg um die Welt: 1. MITeinander-Cup 2016 kickt Grenzen davon

MITeinander-Cup 2016
Der 1. MITeinander-Cup 2016 war ein voller Erfolg: Sportler aus Bamberg und der Welt feierten am Samstag, 20. Februar, ein integratives und inklusives Fußballfest in der oberfränkischen Domstadt.

Bam­berg — Gekonnt drib­belt der jun­ge Zeh­ner durch die Abwehr­rei­he, schlägt noch ein­mal einen Haken nach links und und zieht ab — Tor!  Das war das 3:1 für die Awo Wikin­ger. In die­sem Spiel müs­sen sich die Was­ser­män­ner von der Lebens­hil­fe zwar geschla­gen geben. Aber am Ende des Tages dür­fen auch sie als strah­len­de Sie­ger eine Medail­le ent­ge­gen­neh­men. Denn beim 1. MIT­ein­an­der­cup haben alle schon allei­ne dadurch gewon­nen, dass sie jeman­den zum Spie­len gefun­den haben.

Zwölf Mann­schaf­ten tum­mel­ten sich am Sams­tag in der Berufs­schul­turn­hal­le in der Ohm­stra­ße, um gemein­sam ein gro­ßes Fuß­ball­fest zu fei­ern. Jun­ge Men­schen mit und ohne Han­di­cap aus der Regi­on stan­den zusam­men mit Zuflucht­su­chen­den aus aller Welt auf dem Par­kett und zeig­ten, dass Sport jeg­li­che Gren­zen ver­schwin­den las­sen kann. Zahl­rei­che Gäs­te haben die Nachwuchs-Sportler unter­stützt und für eine tol­le Stim­mung gesorgt. Punkt zehn Uhr ging es los, nach­dem Bam­bergs zwei­ter Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Lan­ge  und Bisch­bergs Bür­ger­meis­ter Johann Pfis­ter als Stell­ver­tre­ter der Schirm­her­ren (Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Star­ke und Land­rat Johann Kalb) den Ball für das ers­te Spiel frei­ge­ge­ben hat­ten.

MITeinander-Cup 2016Ver­an­stal­tet haben das Tur­nier der För­der­kreis gool­kids und die ja:ba (Offe­ne Jugenar­beit Bam­berg). goolkids-Initiator Robert Bart­sch (auf dem Foto rechts neben Wolf­gang Metz­ner zu sehen) schrieb nach der Ver­an­stal­tung auf Face­book: “Was für ein emo­tio­na­ler und fan­tas­ti­scher Tag. Gewon­nen haben am Ende alle und das Event schreit gera­de­zu dana­ch, sich zu einer fes­ten Insti­tu­ti­on zu ent­wi­ckeln.”

Vie­le Hel­fer haben dazu bei­ge­tra­gen, dass der MITeinander-Cup ein Erfolg gewor­den ist. Sei es die Bad Boyz Ball­fa­brik, deren Geschäfts­füh­rer Ralf Weber es nicht hat­te neh­men las­sen, per­sön­li­ch nach­zu­schau­en, wie mit “sei­nen” Bäl­len gekickt wur­de. Sei­en es die vie­len Hel­fer von ja:ba und gool­kids sowie die Betreu­er der ver­schie­de­nen Lebenshilfe- und Flücht­lings­ein­rich­tun­gen. Das Medi­en­pro­jekt “Bam­bergTV” war eben­so vor Ort und hat den Tag mit Video­ka­me­ra und Mikro­fon beglei­tet.

Für den beson­de­ren sport­li­chen Höhe­punkt schlüpf­ten am Nach­mit­tag eini­ge Pro­mi­nen­te ins Fuß­ball­dress und zeig­ten ihre sport­li­chen Fer­tig­kei­ten. Unter den scharf­zün­gi­gen Kom­men­ta­ren von der “Stim­me Fran­kens” Wolf­gang Reich­mann und der schön anzu­se­hen­den Anfeue­rung der Bam­berg Bears-Cheerleader flitz­ten bekann­te Namen wie Bun­des­tags­mit­glied Andre­as Schwarz, Sportmanagement-Ikone Wolf­gang Heyder und vie­le ande­re Pro­mis aus Poli­tik, Sport und Gesell­schaft durch die Hal­le. Ergeb­nis gegen die Aus­wahl der goolkids-Betreuer: 3:3.

Bam­bergs Drit­ter Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Metz­ner und der Vor­sit­zen­de des Migranten- und Inte­gra­ti­ons­bei­ra­tes der Stadt Bam­berg Moha­med Hédi Adda­la über­reich­ten allen Teil­neh­mern eine Medail­le sowie ein Turnier-T-Shirt und blick­ten dabei in vie­le glück­li­che Gesich­ter. Zu die­sen hat sicher­li­ch auch die gro­ße Tom­bo­la bei­ge­tra­gen, bei der Haupt­ge­win­ne wie Ori­gi­nal Weltmeister-Fußballschuhe von 2014 gehör­ten.

Impressionen vom 1. MITeinander-Cup 2016 findet ihr hier (Fotos: groart)

[Best_Wordpress_Gallery id=“3” gal_title=“MITeinander-Cup”]