Geschichte: Schlammig, aber gut

14408218_1082214891833265_844549781_oTeambildung und Charity: Beim diesjährigen Abenteuer-Lauf Toughmudder möchte ein IT-Dienstleister nicht nur gemeinsam das Ziel erreichen. Sie wollen auch noch Gutes dabei tun.

Schlammschlacht für den guten Zweck

Uner­schro­cken durch hüft­ho­hen Schlamm waten, eis­kal­tem Fluss­was­ser trot­zen und kräf­te­zeh­ren­de Hin­der­nis­se über­win­den: das ist der Toughmud­der. Ein Event, an dem sich erwach­se­ne Men­schen gemein­sam stun­den­lang durch einen aben­teu­er­li­chen Par­cours kämp­fen, nur um am Ende zusam­men rufen zu kön­nen, „Wir haben es geschafft!“. Doch es ist mehr als der Hang zum Schlamm, der man­che Teil­neh­mer antreibt. So hat das Team des IT-Bera­tungs­dienst­leis­ters Nexi­les gleich meh­re­re Grün­de zum Ver­aus­ga­ben gefun­den.

Team­bil­den­de Maß­nah­men gibt es vie­le“, erklärt Nexi­les-Geschäfts­füh­rer Jörg Szil­lat. „Aber gera­de bei die­sem Hin­der­nis­lauf geht es gar nicht so sehr um die kör­per­li­che Kom­po­nen­te, son­dern um das Men­ta­le“, so Szil­lat. Gemein­sam mit vier Kol­le­gen möch­te er sich am 24. Sep­tem­ber zum zwei­ten Mal der gro­ßen Her­aus­for­de­rung im mit­tel­frän­ki­schen Was­ser­trü­din­gen stel­len. Die Mit­ar­bei­ter der Nexi­les GmbH arbei­ten viel am Com­pu­ter, wes­halb ein sport­li­cher Aus­gleich unab­ding­bar ist. „Wir sehen die soge­nann­te ‚Green IT’ etwas anders“, sagt Szil­lat und lacht: „Wir brin­gen unse­re IT-Mit­ar­bei­ter ins Grü­ne hin­aus.“

Ins­ge­samt neun Leu­te wer­den das Team Nexi­les bei der dies­jäh­ri­gen gool_Kid_einzelnAus­ga­be des Toughmud­der Süd­deutsch­land ver­tre­ten. Dort gilt es etwa 18 Kilo­me­ter weit zu lau­fen und zwi­schen­durch 23 knall­har­te Hin­der­nis­se zu über­win­den. Und noch etwas Beson­de­res hat sich Szil­lat aus­ge­dacht: „Wir wol­len etwas Gutes tun und unse­rer Regi­on etwas zurück­ge­ben“, sagt er. „Des­halb spen­det jedes Team­mit­glied einen Euro pro erlau­fe­nem Kilo­me­ter und Nexi­les legt am Ende noch etwas drauf“, so Szil­lat. Das Geld soll dem För­der­kreis gool­kids aus Bam­berg zugu­te kom­men, der inte­gra­ti­ve Sport­an­ge­bo­te anbie­tet und unter­stützt.


Das erwar­tet die Läu­fer übri­gens beim Toughmud­der: